THERMOLINE

Das Problem
In Wänden gespeicherte Feuchte und niedrige Wandoberflächentemperaturen schaffen für die Nutzer von Wohnräumen Unbehagen, erhöhte Heizkostenbelastung und Schimmelpilzprobleme.

Die Lösung
THERMOLINE INTERIEUR reduziert die Feuchteaufnahme der Wand durch sorptionsfähige Baustoffe, schafft durch die vergrößerte feuchteaufnahmefähige Oberfläche leicht ablüftbare Feuchte und lässt Heizungswärme besser in den Baukörper eindringen. Die warme Wand schafft Behaglichkeit und reduziert in Verbindung mit der Raumluftfeuchteregulation den Heizenergiebedarf.

Vorteile für den Anwender

  • Oberfläche zu 50% aus Glas
  • verbesserte Aufnahme von Heizungswärme
  • Temperaturerhöhung der Wand
  • Heizkosteneinsparung
  • schnelleres Aufheizverhalten
  • Vergrößerung der feuchteaufnahmefähigen Oberfläche
  • verminderte Feuchteaufnahme (Sorption) des Untergrundes
  • leicht ablüftbare Feuchte an der Oberfläche
  • keine sonst üblichen Gifte zur Schimmelpilzverhinderung
  • Behaglichkeit und gesundheitliches Wohlbefinden

Thermoline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s